Freiwilligkeit, Gegenseitigkeit und Arbeitsteilung

Die EKV ist im Besitz ihrer Mitglieder und ausdrücklich nicht gewerblich ausgerichtet. Die Mitgliedskommunen bestimmen den Kurs. 

Die Prinzipien Freiwilligkeit, Gegenseitigkeit und Arbeitsteilung sind zentrale Werte, auf denen die gemeinschaftliche Stärke basiert.  

Neue Ideen und Konzepte, die in dezentralen und fachübergreifenden Teams bei regelmäßigen Treffen entwickelt werden, sollen grundsätzlich allen Mitgliedern zugänglich sein. Das Prinzip Gegenseitigkeit bedingt jedoch, dass bestimmte Leistungen nur den Mitgliedern zur Verfügung stehen, die sich ihrerseits einbringen.

Die EKV möchte bestehende regionale Lieferantenstrukturen im Rahmen der gegebenen rechtlichen Möglichkeiten erhalten und gleichzeitig erhebliche Einsparpotenziale für die Mitgliedshäuser realisieren.

© 2017 Einkaufsgemeinschaft Kommunaler
Verwaltungen eG im Deutschen Städtetag (EKV eG)